Die Geschichte

Gelöste Übungen


Gelöste Übungen des Imperialismus und des Ersten Weltkriegs

Lesen Sie unsere Übungsliste mit Antworten zum Imperialismus und zum Ersten Weltkrieg.

Um die Antwort anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche neben jeder Frage.

1. Welche Länder oder Kontinente waren Teil der Zweiten Industriellen Revolution?

a) England, die Vereinigten Staaten, Italien und die UdSSR.
b) England, USA, UdSSR und Asien.
c) USA, Japan und Europa.
d) Italien, USA, Japan und Asien.

2. Was ist monopolistischer Kapitalismus?

a) Eine große Anzahl von Unternehmen konkurriert auf dem Markt.
b) Eine beschränkte Gruppe großer Unternehmen beherrscht den Markt praktisch alleine.
c) Der Markt wird von multinationalen Unternehmen dominiert
d) Eine eingeschränkte Gruppe von Transnationalen beherrscht den Markt

3. Die zweite industrielle Revolution wurde symbolisiert durch:

a) Energie aus Eisen, Kohle und Dampf.
b) Eisen, Kohle und Elektrizität.
c) Stahl und neue Energiequellen (Kohle und Dampf).
d) Stahl und neue Energiequellen (Strom und Öl).

4. Was ist Imperialismus?

a) Politik der territorialen und wirtschaftlichen Besetzung, die von den kapitalistischen Mächten des Westens praktiziert wird.
b) Aus der Ausbeutung von Arbeitskräften aus Peripherieländern entwickelte wirtschaftliche Herrschaftspolitik.
c) Politik der wirtschaftlichen Vorherrschaft aus der Ausbeutung von Arbeitskräften und Rohstoffen.
d) Territoriale und wirtschaftliche Besatzungspolitik Deutschlands während des Zweiten Weltkriegs.

5. Was braucht der entschlossene Imperialismus?

a) Stabile und billige Versorgung mit Rohstoffen und unabhängigen Produzenten.
b) stabile und kostengünstige Versorgung mit Rohstoffen, Verbrauchermärkten für Produktionsstätten, Energie für die Produktion und Errichtung eines Industrieparks in ehemaligen Kolonien.
c) Stabile und kostengünstige Versorgung mit Rohstoffen, Verbrauchermärkten für Produktionsstätten und Anlagemärkten.
d) Stabile und kostengünstige Rohstoffversorgung und Erhalt des europäischen Privatinvestitionsmarktes.

6. Folgende Maßnahmen sind protektionistisch:

a) Schaffung neuer Kolonialmärkte.
b) Zollerhöhungen und Einfuhrbeschränkungen.
c) Schaffung neuer Kolonialmärkte und freier Import von Rohstoffen.
d) Erhöhung der Zölle und Freigabe der Einfuhren

7. Der Erfolg eines Landes im kapitalistischen Wettbewerb um Märkte hing von folgenden Faktoren ab:

a) Geografische Lage, kulturelle Ebene und militärische Macht.
b) Grad der Industrialisierung, des kulturellen Niveaus und der militärischen Macht.
c) Technologisches Niveau, kulturelles Niveau und militärische Macht.
d) Technologischer Stand, Verfügbarkeit von Kapital und militärische Macht.

8. Wie hat der Erste Weltkrieg begonnen?

a) Verstoß Deutschlands gegen den Vertrag von Versailles.
(b) Ermordung des französischen Premierministers De Gaulle.
c) Ermordung des Kronprinzen des österreichischen Throns Francisco Ferdinando.
d) Die sozialistische Revolution 1917 in der UdSSR.

9. Welche Blöcke und Länder haben am Ersten Weltkrieg teilgenommen?

a) England und die Vereinigten Staaten gegen Deutschland und Österreich.
b) England, Frankreich, Russland und die Vereinigten Staaten gegen Deutschland und Österreich.
c) England, Frankreich, Russland und die Vereinigten Staaten gegen Deutschland.
d) England, Frankreich, Russland und die Vereinigten Staaten gegen Deutschland, Japan und Österreich.

10. Warum hat Russland den Ersten Weltkrieg verlassen?

a) Weil Russland eine sozialistische Revolution durchlief.
b) Weil Zar Nikolaus II. stirbt.
c) Weil Russland von den Deutschen besiegt wurde.
d) Weil Russland mit den Verbündeten England und Österreich bricht.

Zurück zu den Übungen